KaJo Pflegeteam
© Johanna Cania & Kathrin Meinzer info@kajo-pflegeteam.de 02372 - 6270030 IMPRESSUM

Leistungsbereiche

Heimat durch unsere Pflege zu Hause erleben

Die Hilfe besteht in der Unterstützung, in der teilweisen oder vollständigen Übernahme der Verrichtungen im Ablauf des täglichen Lebens oder in Beaufsichtigung oder Anleitung mit dem Ziel der eigenständigen Übernahme dieser Verrichtungen. Mit viel Fürsorge, Zuwendung und Respekt helfen wir Ihnen gerne weiter.Gewöhnliche und regelmäßige wiederkehrende Verrichtungen sind unten Aufgezählt. Im Bereich der K Ö R P E R P F L E G E das Waschen, Duschen,Baden, die Zahnpflege, das Kämmen, Rasieren, die Darm- oder Blasenentleerung, Teilwaschung, kleine pflegerische Hilfestellungen, sowie aktiv Vorbeugende Prophylaktische Maßnahmen gegen Dekubitus, Thrombose, Kontrakturen, Pneumonie usw. Im Bereich der E R N Ä H R U N G ,das mundgerechte Zubereiten oder die Aufnahme der Nahrung, das selbstständige oder mit Hilfe einnahmen der Ernährung oder durch die Sonnenkost bei implantierter Magensonde. Im Bereich der M O B I L I T Ä T das selbstständige Aufstehen und Zugbettehen, An- und Auskleiden, Gehen, Stehen, Treppensteigen, oder das verlassen und Wieder-aufsuchen der Wohnung Im Bereich der H A U S W I R T S C H A F T L I C H E N V E R S O R G U N G das Einkaufen, Kochen, Reinigen der Wohnung, Spülen Wechseln und Waschen der Kleidung oder das Beheizen der Wohnung. Im Bereich der O R G A N I S A T I O N die Arztbesuche, Medikamente uvm….. Beratung der Auswahl von P F L E G E H I L F S M I T T E L N z.B. Pflegebett, Rollstuhl, Rolltor, Toilettenstuhl, Inkontinezmaterialien usw. P F L E G E B E R A T U N G nach § 45 Im Bereich der A L L T A G S B E T R E U U N G wie B E G L E I T U N G / U N T E R S T Ü T Z U N G / B E A U F S I C H T I G U N G bei Spaziergängen, Behördengängen, Besuchen von Bekannten und Verwandten, Teilnahme an Aktivitäten und Sportveranstaltungen, bei Hobby und Spiel, der Kontaktpflege von Personen, Sicherheit in Anwesenheit zu vermitteln, Hilfe zur Verhinderung bzw. Reduzierung von Gefahren ….
© Johanna Cania & Kathrin Meinzer info@kajo-pflegeteam.de 02372 6270030

Leistungsbere

iche

Heimat durch unsere Pflege zu

Hause erleben

Die Hilfe besteht in der Unterstützung, in der teilweisen oder vollständigen Übernahme der Verrichtungen im Ablauf des täglichen Lebens oder in Beaufsichtigung oder Anleitung mit dem Ziel der eigenständigen Übernahme dieser Verrichtungen. Mit viel Fürsorge, Zuwendung und Respekt helfen wir Ihnen gerne weiter.Gewöhnliche und regelmäßige wiederkehrende Verrichtungen sind unten Aufgezählt. Im Bereich der K Ö R P E R P F L E G E das Waschen, Duschen,Baden, die Zahnpflege, das Kämmen, Rasieren, die Darm- oder Blasenentleerung, Teilwaschung, kleine pflegerische Hilfestellungen, sowie aktiv Vorbeugende Prophylaktische Maßnahmen gegen Dekubitus, Thrombose, Kontrakturen, Pneumonie usw. Im Bereich der E R N Ä H R U N G ,das mundgerechte Zubereiten oder die Aufnahme der Nahrung, das selbstständige oder mit Hilfe einnahmen der Ernährung oder durch die Sonnenkost bei implantierter Magensonde. Im Bereich der M O B I L I T Ä T das selbstständige Aufstehen und Zugbettehen, An- und Auskleiden, Gehen, Stehen, Treppensteigen, oder das verlassen und Wieder-aufsuchen der Wohnung Im Bereich der H A U S W I R T S C H A F T L I C H E N V E R S O R G U N G das Einkaufen, Kochen, Reinigen der Wohnung, Spülen Wechseln und Waschen der Kleidung oder das Beheizen der Wohnung. Im Bereich der O R G A N I S A T I O N die Arztbesuche, Medikamente uvm….. Beratung der Auswahl von P F L E G E H I L F S M I T T E L N z.B. Pflegebett, Rollstuhl, Rolltor, Toilettenstuhl, Inkontinezmaterialien usw. P F L E G E B E R A T U N G nach § 45 Im Bereich der A L L T A G S B E T R E U U N G wie B E G L E I T U N G / U N T E R S T Ü T Z U N G / B E A U F S I C H T I G U N G bei Spaziergängen, Behördengängen, Besuchen von Bekannten und Verwandten, Teilnahme an Aktivitäten und Sportveranstaltungen, bei Hobby und Spiel, der Kontaktpflege von Personen, Sicherheit in Anwesenheit zu vermitteln, Hilfe zur Verhinderung bzw. Reduzierung von Gefahren ….